• Anti-Aging-Tipps für die Hände

    Das wahre Alter erkennt man an den Händen. Auch wenn man im Gesicht noch frisch und jung wirkt, altert die Haut an den Händen wesentlich schneller, weil sie viel empfindlicher und sehr dünn ist. Gepflegte Hände hat man nur durch regelmäßige Hautpflege mit Peelings und Massagen. Auch Anti-Aging-Tipps helfen dabei, die vorzeitige Hautalterung der Hände zu verlangsamen. Produkte mit UV-Schutz und Anti-Aging-Wirkstoffen eignen sich dazu hervorragend.



    Die Hände werden täglich stark beansprucht. Die Haut an den Händen ist sehr dünn und empfindlich. Auch wenn man im Gesicht jung und frisch aussieht,kann man das wahre Alter doch oftmals an den Händen erkennen. Die Haut der Hände altert leider wesentlich schneller. Daher sollte man seine Hände besonders gut pflegen. Peelings, Massagen und passende Hautpflegeprodukte sind dabei behilflich, die Hände gepflegt und jung aussehen zu lassen. Und die rechtzeitige Anti-Aging-Pflege der Hände ist ebenfalls enorm wichtig. Durch geeignete Ant-Aging-Produkte für die Hände kann man die Hautalterung deutlich verlangsamen. Pflegt man die Haut an den Händen nicht regelmäßig,kann der Handrücken sehr knitterich, faltig und fahl aussehen.


    Spezielle Anti-Aging-Produkte helfen nicht nur Falten zu mindern und der Hautalterung vorzubeugen. Sie können auch Altersflecken aufhellen und einer Neuentstehung von Pigmentflecken vorbeugen. Denn die Hände sind leider immer ungeschützt den UV-Strahlen ausgesetzt. Daher ist ein Sonnenschutz sehr wichtig. Ein geeigneter Sonnenschutz beugt Pigmentflecken oder auch Altersflecken vor und natürlich auch Falten. Es gibt viele Anti-Aging-Handcremes die einen geeigneten UV-Schutz, sowie Anti-Aging-Wirkstoffe wie beispielsweise Q10 und viel Feuchtigkeitsbooster wie beispielsweise Hyaluronsäure enthalten.Anti-Aging-Handcremes mit antioxidativer Wirkung und verjüngenden Pflegestoffen sind immer als Pflegeprodukt geeignet. Diese Cremes sollte man täglich mehrmals verwenden.Bestenfalls massiert man eine Anti-Aging-Handcreme so oft wie möglich am Tag auf die empfindliche Haut an den Händen ein. Die meisten Produkte ziehen schnell ein und hinterlassen keinen unangenehmen Fettfilm auf der Haut, sodass man im Alttag nicht eingeschränkt ist. Und für zwischendurch eignen sich wohltuende Handpeelings mit Meersalz oder auch Zucker. So werden alte Hautschüppchen ganz sanft entfernt und die Haut ist ganz zart.Anschließend kann man eine Handmaske mit reichhaltigen Pflegestoffen wie Vitamin E anwenden. Handmasken wirken übrigens noch besser, wenn man sie vor dem zu Bettgehen einmassiert und dann ein Baumwollhandschuh anzieht. So können die pflegenden Wirkstoffe über Nacht einwirken und die Haut wird intensiv gepflegt.


    Bildquelle: Nobilior - fotolia.de

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Anti-Aging-Tipps für die Hände

    ?
    Artikel-Optionen: Kommentieren (0)
    Soziale Netzwerke:
    « Peeling, Bad und Maske: Weizenkleie gegen Pickel und trockene HautWasserfestes Body Make Up für makellose Haut im Sommer »
    Ähnliche Artikel zu

    Anti-Aging-Tipps für die Hände

    Anti-Aging-Tipps für die Hände

    – deine Meinung ?
    Kommentar schreiben

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Um zu beweisen, dass Du kein Bot bist, beantworte bitte folgende Frage: Wie nennt man den letzten Tag des Jahres?